1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer

Treffen des Staatsanwalts Sankt Petersburgs mit den Behindertenvereinen

Am 14. November 2017 fand im Berufsförderungswerk das Treffen der Vertreter der Staatsanwaltschaft Sankt Petersburgs mit öffentlichen Vereinigungen der Menschen mit Behinderungen statt. 

Auf die Fragen der Vertreter der Behinderetenvereinigungen der Stadt antwortete der Staatsanwalt Sankt Petersburgs Hr. Litvinenko S.I. Am Treffen nahm der Vorsitzende des Komitees für Sozialpolitik Sankt Petersburgs Hr. A.N.Rschanenkov  teil.
Die Teilnehmer des Treffens hoben die lebenswichtigen Fragen: «die freie Deutung» die Artikel 15 des Föderalen Gesetzes 181, des Verstoßes der Rechte der Behinderten beim Besuch der Cafés, Kinos u.ä., qualitativ nicht gut ausgeführte Arbeiten zur Sicherung der Barrierenfreiheit, Sicherheit beim Benutzen der neu installierten Aufzüge und Rampen, problemlose Nutzung der Parkplätze für Behinderte in  Handelszentren und am Flughafen Pulkovo.
Es wurden konkreten Adresse genannt, Beispiele angeführt, die Information wurde den Vertretern der Staatsanwaltschaft überreicht.  
Als Ergebnis des Treffens wurde die Lösung über Verstärkung der Wechselwirkung der Fachkomitees der Stadtregierung Sankt Petersburgs und Durchführung der Prüfungen der Barrierenfreiheit der städtischen Umgebung gefasst.

  

 

Яндекс.Метрика